Warum Freelancer in einer Wirtschaftskrise hilfreich sind

Warum Freelancer in einer Wirtschaftskrise hilfreich sind


Wirtschaftskrisen sind für Unternehmen eine große Herausforderung. Vor allem, wenn in einer Krise nicht absehbar ist, über welchen Zeitraum diese andauern wird und welche Auswirkungen sie auf die Gesamtwirtschaft hat.
Viele Unternehmen schließen ihre Produktion, führen Kurzarbeit ein oder schicken ihre Mitarbeitenden in Urlaub oder ins Homeoffice. Von dort aus können sie zunächst das System am Laufen halten und sind für die Betriebe auf Abruf bereit. Doch was geschieht, wenn die Krise länger dauert?
Gerade die Personalkosten sind eine erhebliche Herausforderung, denn sie sind fixe Kosten, die man auch beim Stillstand der Wirtschaftsmotoren nicht einfach reduzieren kann. Aus dem Grund wünschen sich viele Unternehmen, besonders die Kosten für Mitarbeitende möglichst flexibel und gering zu halten.
Lange Kündigungszeiten und das Kündigungsschutzgesetz erschweren zudem die Lage für die Betriebe und sorgen dafür, dass die Kürzung der Personalkosten fast unmöglich erscheint. Besonders kurz- und mittelfristig lässt sich so wenig flexibel agieren und das Gesamtunternehmen gerät schnell ins Ungleichgewicht, welches oft schwer abzufedern ist. Denn das Personal, das zunächst einmal nicht eingesetzt werden kann, ist auch nach der Krise zunächst auf seine Arbeitskapazität begrenzt und kann die verloren gegangene Produktivität der Krisenzeit nicht ausgleichen und ungeschehen machen.
Für viele Unternehmen bedeutet dies massive Gewinneinbrüche bis zu einer drohenden Insolvenz. Dabei ist das nicht zwingend notwendig, da es einen Markt gibt, der in solchen Phasen besonders gut geeignet ist, die Schwankungen im benötigten Personal abzufedern und das Unternehmen in Bezug auf Personalkosten flexibel zu halten.

Freie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bringen Chancen für Unternehmen in der Wirtschaftskrise


Zahlreiche Freelancer haben dies erkannt und bieten den Unternehmen ihre Dienstleistung in turbulenten Zeiten gerne flexibel an. Das Angebot an Freelancern ist groß und spezialisiert. Während zahlreiche freie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vor allem ihre reine Kapazität anbieten, nutzen weitere die flexible Arbeitsgestaltung dazu, ihre Expertise und ihr Spezialwissen in Firmen einzubringen. Ob als Fachkraft in der Produktion, Spezialist in der IT oder bei der Unterstützung von Change-Konzepten und anderen Projekten, sind die Profis auf Zeit schnell einsatzfähig. Dabei beschränken sie ihre Ansprüche auf die vereinbarte Laufzeit oder lediglich auf ein bestimmtes Projekt, sodass Arbeitgeber immer wieder flexibel entscheiden können, ob sie die Zusammenarbeit verlängern möchten, oder nicht.
Der Vorteil ist, dass diese ganz punktuell und nach den individuellen Bedürfnissen des Unternehmens oder einzelner Unternehmensbereiche einsetzbar sind und somit außerordentlichen Arbeitsaufkommen oder kniffligen Projekten effizient und schnell unterstützen können.
Zahlreiche Anbieter haben sich auf die Vermittlung von freien Mitarbeitern spezialisiert und sind der erste Ansprechpartner auf diesem Gebiet. Sie haben die notwendige Expertise, die Unternehmen hinsichtlich der Überbrückung durch Freelancer gut und nachhaltig zu beraten und bei der Auswahl des Personals effektiv zu unterstützen.

Die Vorteile von Freelancern sind umfassend - unabhängig von Größe und Branche


Krisen sind für viele Unternehmen eine Chance, an sehr gute Freelancer Fachkräfte und Interims-Manager zu kommen. Noch dazu bieten sie höchste Flexibilität. Betriebe, die Personalengpässe oder besondere Projektaufträge mit freien Mitarbeitern besetzen, gewinnen neben einer neuen externen Sichtweise noch dazu eine hohe Qualität. Freie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind an Folgeaufträgen interessiert und werden stets ihr Bestes geben. Sie bringen Expertenwissen und Erfahrungen aus anderen Branchen und Betrieben mit, verhelfen oft zu neuen Sichtweisen und laden auch die internen Mitarbeiter dazu ein, mal wieder "out of the box" zu denken. Dies kann eine Möglichkeit sein, sich von der Betriebsblindheit zu verabschieden.
Noch dazu sind die Freelancer auf eine begrenzte Zeit für das Unternehmen tätig und können bei Bedarf verlängert werden. Der Vorteil sind überschaubare Kosten und die sichere Planung - von Meilenstein zu Meilenstein.
Freelancer sind auf Wunsch nur phasenweise im Büro, oder kommen lediglich zu Terminen und Absprachen vorbei. Dies kann ein weiterer Kostenvorteil sein, da so die Einrichtung eines Arbeitsplatzes entfällt und auch die teure Ausstattung für Arbeitsmittel und sonstige Materialien nicht zu Lasten des Arbeitgebers fallen. Vertraglich kann die Gebühr für Arbeitsaufwand und Einsatz von Materialien festgelegt werden. So halten sich auch die Ausgaben für die Betriebe im Rahmen und sind ganz nebenbei noch steuerlich interessant. Gerade im IT-Bereich ist es schwer, sehr gute und hoch motivierte Mitarbeitende zu finden, die auf genau die erforderlichen Bereiche spezialisiert sind und gleichzeitig eine hohe Einsatz-Flexibilität aufweisen. Diese fest einzustellen ist oft mit hohen Kosten verbunden. Denn zu dem hohen Gehalt für einen wahren IT-Profi kommen zudem noch die Sozialabgaben und weitere Kosten, die zu Lasten des Unternehmens gehen.
Da die Freelancer selbst, meist privat, versichert sind, sind diese auch für die Steuer- und Sonderausgaben eigenverantwortlich. Für Unternehmen bedeutet das eine große Entlastung und deutlich weniger Verantwortung - gerade bei Auftragsengpässen und einer wirtschaftlichen, kritischen Lage.

Wirtschaftskrisen mit Freelancern erfolgreich überbrücken


Viele der Selbständigen und Freiberufler sind aus Krisen entstanden und haben sich bewusst dazu entschieden, flexibel auf Auftragsbasis zu arbeiten und ihr Überleben zu sichern. Sie sind Freigeister und gleichzeitig hoch motiviert, sich in neue Themen einzuarbeiten und in agilen Teams schnell Fuß zu fassen. Durch ihre Expertise bringen sie viel Dynamik und Flexibilität mit.
Kreativität und eine Spezialisierung, oder der feste Handlungswille, Ziele zu erreichen, zeichnen viele aus. So sind sie, ganz nach Bedarf genau da, wo Unternehmen sie brauchen und wo sie ihre Abteilungen, mindestens temporär, durch Experten oder Kapazität verstärken wollen.
Um als Unternehmen die richtigen Freelancer zu identifizieren und einsetzen zu können, existieren Unternehmen, die sich genau auf diese Schnittstelle spezialisiert haben. Sie suchen, vermitteln und steuern die Einsätze von Freelancer und sorgen durch ihre Koordination dafür, dass Selbstständige und Unternehmen optimal zusammenarbeiten können. Dabei werden rechtliche, kaufmännische und Themen, die sonst individuell mit jedem einzelnen Freelancer abgesprochen werden müssten, zentralisiert und abgegeben. So sorgen diese Unternehmen dafür, dass Selbständige und Unternehmen gleichermaßen von einer Kooperation profitieren und keine Engpässe oder Leerzeiten auf beiden Seiten entstehen. Wir von BraynPower sind beispielsweise die Experten, wenn Sie Freelancer-Unterstützung im IT-Bereich benötigen. In einer sorgfältigen Beratung und durch die Koordination und Vermittlung erhalten Sie von uns, auf Ihren Bedarf zugeschnitten Spezialisten oder einfache Kapazitäten, um Ihre Projekte in den Griff zu bekommen und mit überschaubaren Personalkosten effizient und qualitativ hochwertig zu arbeiten.
Profitieren Sie von Flexibilität, Erfahrung und Lösungen, die Sie vor, nach und in Krisen stärken und immer wieder voranbringen. Nutzen Sie BraynPower als Ihren Partner und vermeiden Sie hohe Personalkosten, wenig Flexibilität in der Personalstruktur und Engpässe, genau dann, wenn es drauf ankommt!
Mit spezialisierten Freelancern gewinnen Sie Personal, das sich auskennt, mit Ihnen gemeinsam Meilensteine erreicht und auf die Zielgerade geht.

Sie brauchen Unterstützung durch Freelancer?

Gerne vermitteln wir Ihnen Experten aus Ihrer Nähe